Nächste Spiele

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 21. Mai
FCLA 1 - FC Grenchen 15
18 Uhr, Peterswinkel

Team 2 (3. Liga)
Samstag, 21. Mai
Wädenswil 1 - FCLA 2
18 Uhr, Beichlen


Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 22. Mai
FCLA - Team Furttal Zürich
11 Uhr, Peterswinkel

Offene Stellen

Gesucht: Matchspeaker für
die Team 1-Spiele
Trainer/innen für alle Alters-
Kategorien (Junioren)

Matchberichte - Team 2

18. Oktober 2021

Team 2: Frühes Tor entschied für Lachen

Ein früher Treffer durch Lachen/Altendorfs  Jonas Kurmann bescherte dem FC Wollerau am Sonntag die erste Saisonniederlage. Eine Punkteteilung hätte letztlich dem Gezeigten eher entsprochen.
von Bruno Füchslin

Die Drittliga-Gruppe 1 scheint einen seltsamen Saisonweg zu gehen. Nach vorab gespielten sechs von 22 Partien haben sich das verlustpunkfreie Wädenswil und das mit zwei Punkten Rückstand lauernde Horgen bereits so abgesetzt, dass die restlichen zehn Teams dann, wenn sich der Verlauf ähnlich fortsetzt, nur noch wider den Abstieg konkurrieren können (oder vielmehr müssen).
Mittelfeld-Duelle werden in dieser Konstellation – so sie denn so bleibt – das Hauptgewicht einnehmen. Beim sonntäglichen Ausserschwyz-Derby Wollerau gegen Lachen/Altendorf 2 – beide mit zehn Punkten auf den Plätzen vier beziehungsweise sechs klassiert – hielt die Ausgangslage eine nicht zu unterschätzende Prestigekomponente parat.
Möglich, dass die je sechs Abwesenden bei Wollerau stärker ins Gewicht fielen. Lachen/Altendorfs Pausenführung war verdient; die Gäste spielten den gepflegteren Fussball, und an ihren Vorstössen waren meist bedeutend mehr Akteure beteiligt als bei Wollerau. Die frühe Märchler Führung – Torschütze Kurmann profitierte von einer verwaisten linken Abwehrseite der Gastgeber und traf (10.) – tat das Seinige, dass die Höfner lange, lange, zu lange warten mussten, bis sich ihnen herausgespielte Treffer-Offerten eröffneten. Kurz vor dem Wechsel gaben Möglichkeiten da wie dort (nicht genutzte) Chancen zu Ergebnisveränderungen.

Wollerau deutlich überlegen
Gleich mit 6:0 entschieden die Höfner die Eckballstatistik des zweiten Abschnitts für sich – Beleg dafür, dass die beidseitigen Komponenten von «deutlich mehr Engagement» hier wie «forciert defensiver agieren» dort eine Allgemeinrichtung vorgab. Die Gastgeber standen mehrfach – nach Eckbällen, Freistössen und aus dem Spiel heraus –  dem Ausgleich nahe (Motto: «Manchmal lässt sich ums Verrecken nicht der Ball im Netz verstecken»), mussten aber umgekehrt ihrem Torhüter Sandro Kümin danken, dass er einen Lachner Konter zunichte machte (70.).
In der zunehmend hektischer werdenden Schlussphase – sie zog einige Verwarnungen nach sich – war allein noch Physis gefragt. Enttäuschung da und Jubel dort liessen die Derbykontrahenten wieder auseinander gehen. Man trifft sich am Sonntagnachmittag  des 15. Mai 2022 Mai zum Rückspiel auf dem Lachner Peterswinkel wieder …

Wollerau – Lachen/Altendorf 2 0:1 (0:1)
Erlenmoos. 80 Zuschauer. SR: Selahattin Yildiz.
Tor: 10. Kurmann 0:1.
Wollerau: Kümin; Michele Calendo, Pfeiffer, Michael Kälin, Kohler; Mettler, Sandro Calendo, Pfyl, Egger, Beier; Forrer. – Zur Disposition: Schnyder, Lienert, Zvolenksy, Zivaljic, Vollenweider.
FCLA: Dimitriev; Kistler, Musto, Knobel, Levin Kurmann; Praino, Mächler, Blaser, Ziegler, Blank; Jonas Kurmann. – Zur Disposition: Hunziker, Uzuner, Mauthe, Bajrami, Ziltener. Bemerkungen: Wollerau ohne Birrer, Gerlach, Ralf Kälin, Schatt, Vigini und Hegner (alle verletzt) sowie Hiestand (anderes Team). FCLA ohne Miranda Gamelas (gesperrt), Jason Curiger Hunziker (Militär), Jeremy Curiger, Di Silvestre (privat) sowie Valloncini (anderes Team). 33. Lattenkopfball Musto. 43. Pfostenschuss Praino.  Verwarnungen: 30. Sandro Calendo (Foul). 67. Bajrami (Foul). 70. Beier (Reklamieren). 81. Kohler (Foul). 85. Blank (Foul). 89. Egger (Reklamieren). 90. Lienert (Reklamieren). 90+3. Kurmann (Foul). Corners 7:4 (1:4).

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner
  • b kistler