Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
keine Spiele


Frauen 1 (3. Liga)
keine Spiele

Offene Stellen

D/E-Koordinator
C/B-Koordinator
Tel. 078 621 92 77

Clubhaus Pächter/
Geschäftsführer

Matchberichte - Team 2

03. November 2020

Ein Tor reichte zum Sieg

Nach dem letzten Heimspiel gegen den FC Thalwil und dem damit verbundenem Sieg war die Devise vor diesem Spiel klar: Unbedingt drei Punkt einfahren und damit den Sprung auf Tabellenplatz zwei erreichen. Mit dem BC Albisrieden kam aber ein unangenehmer und zugleich formstarker Gegner zu Gast, denn die Zürcher konnten in den letzten drei Spielen sechs Punkte holen.

Obwohl man wusste, dass der Gegner in Form war, kamen die Lachner nicht gut in das Spiel hinein. Man merkte den Lachnern an, dass eine relativ junge Truppe auf dem Platz stand, denn zu Beginn kontrollierte der Gegner das Geschehen auf dem Peterswinkel und konnten immer wieder gefährliche Spielzüge gestalten. Jedoch scheiterten alle Angriffsversuche der Zürcher am eigenen Unvermögen oder die Abwehr der Heimmannschaft um Materazzi, Musto, Kistler und Kapitän Knobel konnten die Situationen entschärfen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen die Märchler ins Spiel. Allen voran die beiden Flügelspieler Junuzi und Ziltener. Wie bereits beim letzten Heimspiel sorgten sie für mächtig Dampf auf den Aussenbahnen und konnten einige gefährliche Freistösse herausholen, doch diesen blieben alle ungenutzt. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der aktive Ziltener nur noch regelwidrig im Strafraum gestoppt werden. Die Folge war ein klarer Elfmeter. Der Gefoulte lief gleich selbst zum Punkt und schickte Torhüter Sehsuvar in die falsche Ecke. Mit dem Zwischenstand von 1:0 ging es dann in die Pause.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Lachner vor, den Druck zu erhöhen und das Spiel so rasch als möglich zu ihren Gunsten zu entscheiden. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Zweikämpfe intensiver geführt, was einige Unterbrechungen zur Folge hatte. Man merkte nun, dass sich vor allem im Konterspiel für die Lachner einige Lücken öffneten, jedoch wurden die Angriffe mit zu geringer Überzeugung durchgeführt. So kam es, dass die Zürcher bis in die letzten Minuten noch im Spiel waren. Sie versuchten nochmals auf den Ausgleich zu drücken, doch die Abwehr des Heimteams wehrte alle Angriffe ab und so endete das Spiel schlussendlich mit einem 1:0 Heimerfolg für die Märchler.

Dank der soliden Abwehr verbrachte Cuk, der Torhüter der Lachner, einen ruhigen Dienstagabend. Alles in allem kann man mit der Leistung zufrieden sein: Hinten praktisch nichts zugelassen und vorne das entscheidende Tor erzielt. Die angepeilten drei Punkte wurden also eingefahren und somit grüsst nun die Gojani-Elf vom zweiten Tabellenrang.

Besten Dank geht auch an unseren
Matchballsponsor:
Castellana Automobile AG, Thalwil ZH

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner