Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 23. Oktober
Grenchen 15 - FCLA 1
17 Uhr


Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 24. Oktober
Team Furttal - FCLA 1
13 Uhr

Offene Stellen

Für die neue Saison suchen wir noch engagierte Trainer/Assistenten:
Junioren A JL
Weitere Auskünfte:
Duska Schwyter, 078 621 92 77

Gesucht: Matchspeaker für
die Team 1-Spiele

Gesucht: Betreiber/in Clublokal
Lucas Huguelit, 079 833 00 69

Matchberichte - Team 1

27. Juni 2021

Niederlage ohne Folgen

ES/Der FC Lachen/Altendorf verlor das letzte Meisterschaftsspiel gegen ein starkes Zofingen und viel so aus dem Aufstiegsrennen. Unterstützt von etlichen Lachner Fans begann Lachen wie immer druckvoll und bemühte sich in den Startminuten um ein Tor. Erste Chancen von Avdyli und Gojani waren nicht vom Erfolg gekrönt. Besser machten es die Einheimischen. Bei einem schnellen Gegenstoss, wo die Lachner Abwehr nicht Herr der Lage war, nutzte dies Martinovic mit etwas Glück für die Führung der Wiggertaler aus. Kurze Zeit später ein gutes Durchspiel Schuler und Gojani, doch sein Schuss wurde noch abgelenkt. Im Gegenstoss dann Glück für die Lachner, als ein Kopfball aus wenigen Metern übers Tor ging. Kurz vor der Pause kämpfte sich der agile Avdyli, übrigens im letzten Spiel für die Lachner, auf der rechten Seite durch, doch die Hereingabe war für Gojani etwas zu hoch. Lachen versuchte nach dem Tee nochmals alles um eine Wende herbei zu führen. Nach einer guten Kombination war der Abschluss von Gojani leider etwas zu wenig entschlossen. Jetzt waren wieder die Einheimischen nahe am Torerfolg, doch ein Kopfball ging knapp neben das Tor. So ging es hin und her. Wieder war es Lachen durch Avdyli, doch sein Abschluss war zu zaghaft. Dann wieder die Zofinger, welche es diesmal besser machten. Erneut war es Martinovic, welcher per schönem Heber den Lachner Torhüter M. Dimitriev souverän bezwang. Mit nochmals neuen Kräften bemühten sich die Lachner bis zum Schluss um ein Tor und wurden in den Schlussminuten doch noch belohnt. Ein Eckball von Schuler konnte G. Praino gekonnt zum Schlussresultat einschieben. Zu mehr reichte es nicht. Alles in allem versuchten die Lachner alles, doch der SC Zofingen, auch lange im Rennen um den Aufstieg, zeigte seine gute Qualitäten und war gewillt auch ihr letztes Heimspiel zu gewinnen. Im Lachner Lager war man sich nach Spielschluss einig, dass die heutige Niederlage schlussendlich ohne Folgen blieb. Auch wenn man nicht gerne verliert, war diese Niederlage dieses Mal nicht so tragisch. Denn einerseits konnte man nicht mehr vom 2. Tabellenrang verdrängt werden und anderseits liess der FC Freienbach dank ihrem Sieg nichts mehr um den Aufstieg anbrennen.

Ziehen wir ein kurzes Fazit der Saison: Wer hätte gedacht, dass die Lachner in der zweiten Saison bis zum Schluss der Saison um den Aufstieg mitspielen würde und so eine grandiose Meisterschaft hinlegen. Sie demonstrierten zeitweise einen wunderbaren Fussball und grüssten lange Zeit von der Tabellenspitze. Am Schluss entschied die Routine gegen den FCLA. Gratulation in die Höfe an den FC Freienbach zum Aufstieg. Ausschlaggebend war, dass die Höfner schlussendlich über das breitere, routiniertere Kader verfügten und in der heiklen Schlussphase davon profitierten. Der ganze Staff und das Team um Trainer Franci Pappone dürfen dennoch stolz auf diese Supersaison sein. Denn zu Hause war meine eine Macht und der Derbysieg in Freienbach, notabene gegen den heutigen Aufsteiger, wird in bester Erinnerung bleiben.

Samstag, 26. Juni 2021:  SC Zofingen - FC Lachen/Altendorf   2:1 (1:0)
Stadion Trinermatten, 150 Zuschauer
Tore: 24.Min.+70. Min. Martinovic, 90.Min. 2 :1 G. Praino  (keine Verwarnungen)
FC Lachen/Altendorf: M.Dimitriev, Nosiadek (76. Obrist), Materazzi, Auf der Maur, Gjocaj, Duraku (56.Galvez), Schuler, Maurer, Mattia (57. G.Praino) Gojani (59. Mauri), Avdyli (79. Sego)
Bemerkungen FCLA: ganzes Kader anwesend
L. Kurmann, Ersatztorhüter Curciulo (alle nicht eingesetzt), L.Praino (gesperrt)
Baumann, Cossa, Ejupi, Curiger, Franzen (alle verletzt) Knobel, Stäger (Aufgebot anderes Team)

zofingen l f21

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner