Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 23. Oktober
Grenchen 15 - FCLA 1
17 Uhr


Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 24. Oktober
Team Furttal - FCLA 1
13 Uhr

Offene Stellen

Für die neue Saison suchen wir noch engagierte Trainer/Assistenten:
Junioren A JL
Weitere Auskünfte:
Duska Schwyter, 078 621 92 77

Gesucht: Matchspeaker für
die Team 1-Spiele

Gesucht: Betreiber/in Clublokal
Lucas Huguelit, 079 833 00 69

Matchberichte - Team 1

20. Juni 2021

Lachen setzt ein Zeichen an die Konkurrenz

«Wir sind bereit die Niederlage von letzter Woche wieder gut zu machen», so der entschlossene Lachner Patrick Schuler vor dem Spiel. Auch sonst schien die Stimmung locker im Team. 

Zwei frühe Tore bis zur sechsten Minute läuteten eine wichtige Partie für beide Mannschaften ein. Ägeri ging in der vierten Minute durch einen direkt (!) verwandelten Eckball in Führung, doch bereits der direkte Gegenangriff brachte den Ausgleich durch Avdyli. Es ging weiter mit gefährlichen Aktionen beider Teams. Die Pappone-Elf drehte das Spiel in Minute 22 als Gojani von Praino im Strafraum angespielt wurde und zum 2:1 einschieben konnte. Nach der Trinkpause Mitte der Halbzeit geschah nicht mehr viel. Zur Pause stand es dennoch 3:1 für die Hausherren. Gojani mit seinem zweiten Treffer nach einem Schuler-Eckball.

Der Beginn des zweiten Durchgangs ähnelte der, der ersten Halbzeit. Wieder waren es die Gäste, die durch einen Elfmeter von Schwarzenberger postwendend antworteten, die Lachner in Person von Materazzi, er stellte per Kopf die zwei Tore Führung wieder her. Als Gojani mit seinem dritten Tor in der 58. Minute den Deckel drauf machte war die Partie praktisch gelaufen. «Ich stehe einfach richtig im Moment», stellte der überglückliche dreifach Torschütze nach dem Spiel fest. Fortan hatte Lachen die Partie im Griff. Youngster Dario Mauri konnte sich ebenfalls noch doppelt in die lange Torschützenliste eintragen lassen. Er konnte bei beiden Toren vollkommen allein auf Gäste-Torwart Vuckovic losziehen. Die Zentralschweizer konnten in der Schlussphase ebenfalls noch zwei Tore erzielen, mehr lag jedoch nicht mehr drin für die Gastmannschaft.

Der gute Schiedsrichter Radevic besiegelte mit dem Schlusspfiff den Abstieg des FC Ägeri aus der 2. Liga Interregional. Lachen/Altendorf wiederum kann dank diesem Sieg weiterhin vom Aufstieg träumen.

Lachen/Altendorf – Ägeri 7:4 (3:1)
Peterswinkel, Zuschauer 300 – SR Stefan Radevic
Tore: 5. Gajsek 0:1, 6. Avdyli 1:1, 21. Gojani 2:1, 45. Gojani 3:1, 48. M.Schwarzenberger (Pen.) 3:2, 51. Materazzi 4:2, 58. Gojani 5:2, 74. Mauri 6:2, 78. Mauri 7:2, 81. Schwarzenberger 7:3, 90. Rogenmoser 7:4
Lachen/Altendorf: Dimitriev; Nosiadek, Materazzi, Gjocaj, Maurer (51. Auf der Maur); Duraku (66. Obrist), Schuler; Avdyli, Mattia (71. L. Praino), Praino (78. Stäger); Gojani (60. Mauri)
Ägeri: Vuckovic; Rogenmoser, Ott, Meier, Veljkovic, Djakovic; Ilic (87. Pfister), Schwarzenberger, Gajsek (71. Rodrigues); M. Schwarzenberger, Santos (54. Becirbasic)
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Cossa, Franzen, Baumann, Ejupi, Galvez (alle verletzt), Knobel und Kurmann (abwesend) Ägeri ohne Simoni und Lüönd (verletzt), Blättler und Studer (Beruf), Huber (Familie)
Verwarnungen:  keine

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner