Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 23. Oktober
Grenchen 15 - FCLA 1
17 Uhr


Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 24. Oktober
Team Furttal - FCLA 1
13 Uhr

Offene Stellen

Für die neue Saison suchen wir noch engagierte Trainer/Assistenten:
Junioren A JL
Weitere Auskünfte:
Duska Schwyter, 078 621 92 77

Gesucht: Matchspeaker für
die Team 1-Spiele

Gesucht: Betreiber/in Clublokal
Lucas Huguelit, 079 833 00 69

Matchberichte - Team 1

26. Oktober 2020

Tabellenführung ausgebaut

Ein Zentralschweizer Spitzenduell in einer von Aargauer Teams geprägten Liga? Klingt komisch, war aber Tatsache am Samstag beim Aufeinandertreffen zwischen Lachen/Altendorf und Rotkreuz.

Nach einem wirbligen zehnminütigen Start der Gäste in der man zwei Topchancen ungenutzt liess, bekam Lachen die Partie besser unter Kontrolle. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Partie war vor allem zu Beginn geprägt von hohem Tempo. Lachen erspielte sich zunehmend mehr Spielanteile. Es war dann an Fatmir Gojani eine herrliche Kombination zur Führung für die Lachner abzuschliessen. Er verwertete eine scharfe Hereingabe von rechts ganz abgeklärt. Lachen hatte viel Glück als in der 32. Minute FCR-Angreifer Gyorgiev das leere Tor aus sieben Metern nicht traf. Mit einer knappen 1:0 Führung für die Heimelf ging es in die Kabine.

In Durchgang zwei nahmen die Gäste das Zepter in die Hand. Rotkreuz probierte mit viel Ballbesitz die Lachner-Defensive zu knacken, was ihnen jedoch verwehrt blieb. Wenn sie vors Tor kamen war bei Maxi Cossa immer Endstation. Der Lachner Torhüter zeigte eine enorm starke Partie. Etwas gegen den Spielverlauf hiess es dann plötzlich 2:0 für die Pappone-Elf. Bei gut getretenen Corner von Schuler rutschte der Ball an den zweiten Pfosten durch, wo Maurer den Ball über die Linie drücken konnte. Im Anschluss ging es weiter, wie bis anhin bis der Schlusspfiff von Schiedsrichter Musliu ertönte. Lachen gewinnt den Spitzenkampf gegen Rotkreuz am Ende verdient. Somit bleibt man an der Tabellenspitze. «Dieser Sieg ist das Tüpfelchen auf dem i. Eine extrem kompakte Mannschaftsleistung gepaart mit Reife. Die Jungs haben alles perfekt umgesetzt. Der Staff ist enorm Stolz auf die Mannschaft», so die Worte von Trainer Francesco Pappone.

Lachen/Altendorf – Rotkreuz 2:0 (1:0)
Peterswinkel, Zuschauer 280 – SR Elvis Musliu 
Tore: 23. Gojani 1:0, 74. Maurer 2:0
Lachen/Altendorf: Cossa; Maurer, Auf der Maur, Bakolli, Nosiadek; Galvez (76. Obrist), Duraku, Schuler (90. Stäger); Avdyli (68. Baumann), Gojani (85. K. Bakolli), G. Praino (87. L. Praino)
Rotkreuz: Hönger; Allou, Canzian (61. Latifi), Mrkonja, Sacirovic; Bicvic, Campello, Palatucci; Boussaha, Ndoy, Gyorgiev 
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Knobel, Curiger, (nicht im Aufgebot), Kurmann (Militär), Materazzi (gesperrt), Ejupi, Sego, Franzen, Mauri (verletzt) Rotkreuz ohne Churliov, Gashi (Krank), Seferagic, Tramontano, Cagliuli (verletzt) Dos Santos (abwesend)
Verwarnungen: 67. Schuler, 83. Mrkonja (beide Foul)

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner