Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 23. Oktober
Grenchen 15 - FCLA 1
17 Uhr


Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 24. Oktober
Team Furttal - FCLA 1
13 Uhr

Offene Stellen

Für die neue Saison suchen wir noch engagierte Trainer/Assistenten:
Junioren A JL
Weitere Auskünfte:
Duska Schwyter, 078 621 92 77

Gesucht: Matchspeaker für
die Team 1-Spiele

Gesucht: Betreiber/in Clublokal
Lucas Huguelit, 079 833 00 69

Matchberichte - Team 1

28. September 2020

Nach Anlaufschwierigkeiten verdienter Sieg

ES/Trotz einigen Anlaufschwierigkeiten ist der FC Lachen/Altendorf nach dem schlussendlich klaren Sieg weiterhin makellos an der Tabellenspitze. Den Start hatte man sich natürlich anders vorgestellt, denn bereits in der 2. Minute gingen die Gäste aus dem Aargau nach schwachem Abwehrverhalten der gesamten Lachner Hintermannschaft durch Arias in Führung. Die Einheimischen versuchten nun allmählich ihr Spiel aufzuziehen und erste Möglichkeiten durch Jerome Baumann per Kopfball und Freistoss verfehlten vorerst das Ziel. Besser dann in der 25. Minute als nach einem Freistoss von Blerton Avdyli Verteidiger Simone Materazzi zur Stelle war und per Kopfball den Ausgleich erzielte. Doch Gegner Klingnau hielt vor allem in der ersten Hälfte immer wieder dagegen und versuchte weiterhin die Unachtsamkeiten der Lachner auszunützen. Dies gelang ihnen in der 34. Minute erneut, als nach einer eher harmlosen Hereingabe plötzlich Stürmer Ademi alleine vor dem Tor diese Chance zur abermaligen Führung nutzte. Lachens Motor stockte noch etwas, doch man liess nicht locker. Ein gutgezielter Freistoss von Patrick Schuler konnte Torhüter Süess parieren   und Blerton Avdyli hatte zwei gute Möglichkeiten, bei letzterer strich der Schuss nur knapp übers Tor. So mussten die Peterswinkler wohl oder übel mit einem Rückstand in die Pause.

Auswechslungen und Umstellungen zur Pause zeigten ihre Wirkung
Trainer Franci Pappone nahm zur Pause nicht nur zwei Wechseln vor, sondern die daraus nötigen Umstellungen sollten dann die erhofften Impulse bringen. Dies geschah in der 2. Halbzeit eindrücklich. Je länger das Spiel dauerte desto besser kamen die Lachner zu ihrem gewohnten Spiel und Gegner Klingnau wurde immer mehr in die Defensive gedrängt. Vor allem über beide Aussenbahnen erhöhte sich der Druck zusehends. Der Startschuss zur Aufholjagd kurz nach der Pause war Dario Mauris Kopfball welcher das Ziel noch knapp verfehlte. Jetzt lief das Spiel und durch schnelle, direkte Kombinationen wurde es von Minute zu Minute gefährlicher für die «Zurzibieter». Nach gelungenem Zusammenspiel von Patrick Schuler und Fatmir Gojani war es letzterer, welcher souverän den Ausgleich erzielte. Jetzt war der Bann gebrochen und Routinier Fatmir Gojani war mit zwei tollen Vorlagen erheblich am Umschwung beteiligt. Mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten der beiden jungen, wilden Junioren wurden die Weichen zum Sieg gestellt. Zuerst war es Gianluca Praino, welcher sich abermals durchsetzte und die erstmalige Führung erzielte. Wenig später konnte Dario Mauri seine Schnelligkeit erneut beweisen, alleine aufs Tor ziehen und diesmal den gegnerischen Torhüter sicher bezwingen. Die Klingnauer hatten immer mehr Mühe eigene Angriffe zu lancieren und die wenigen wurden nun von der Lachner Hintermannschaft samt Goalie Maxi Cossa zunichte gemacht. Für den Schlusspunkt war Blerton Avdyli verantwortlich und dieser hätte nicht schöner sein können, denn sein Lob war sehenswert und bedeutete nicht nur den Sieg, sondern auch das Schlussresultat. Alles in allem haben die Peterswinkler die Bewährungsprobe nach Umwegen schlussendlich sicher gemeistert und gezeigt, was in ihr steckt und sie konnten sich diesmal wieder auf die treffsicherste Offensive in dieser Gruppe 5 verlassen. Unser Captain Arif Duraku fügte nach dem Spiel an, dass das Ziel zu Hause die Spitze zu behaupten mit diesem Sieg mehr als erreicht wurde, auch wenn zu Beginn noch nicht alles stimmte.

Für die nächste Partie vom kommenden Samstag in Muri dürfte dem Lachner Trainerstab die Arbeit mit der Mannschaft trotz Behauptung der Tabellenführung vorerst nicht ausgehen.

FC Lachen/Altendorf - FC Klingnau 5:2 (1:2)
Sportanlage Peterswinkel, Zuschauer 160 – SR A.Latifi, G.Luiqi, A. Sooviyakumar
Tore : 2.Min. Arias 0:1, 26.Min. Simone Materazzi 1 :1, 34. Min. Ademi 1 :2, 57.Min. Fatmir Gojani 2 :2, 66. Min. Gianluca Praino 3 :2, 68. Min. Dario Mauri 4 :2, 77. Min.  Blerton Avdyli 5 :2
FC Lachen/Altendorf: Cossa, Nosiadek(46. Min. D.Mauri ), I. Bakolli, Materazzi (83.Min. Franzen), Maurer, Galvez (80. Min. Obrist), Duraku, Baumann (46.Min. G.Praino),Schuler,  Avdyli (79. Min. Y.Auf der Maur),  Gojani

Bemerkungen FCLA: L.Praino, Ersatztorhüter Corciulo (beid nicht eingesetzt), abwesend :  Knobel, Sego,  Bakolli K., Ejupi, Mattia alle verletzt, Stäger (nicht im Aufgebot) ,
2 Verwarnungen für Lachen, 1 Verwarnung für Klingnau
FC Klingnau: Süess, Aliaj, Merki, Aydin, Ferreira, Arias, Di Raimondo, Ademi, Mpoku, Maloki, Günes
Einwechslungen: Ibrahimi ,Brikic, Schneider, Mijatovic, Tanaskoski

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner