Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Samstag, 19. September
Blue Stars ZH 1 - FCLA 1
16 Uhr, Hardhof


Frauen 1 (3. Liga)
Samstag, 19. September
FCLA 1 - Uster 1 (Cup)
19 Uhr, Peterswinkel

Offene Stellen

D/E-Koordinator
C/B-Koordinator
Tel. 078 621 92 77

Matchberichte - Team 1

13. September 2020

Sieg dank Leistungssteigerung

Nach einem munteren Auf und Ab in der ersten Halbzeit, konnte Lachen/Altendorf in Durchgang zwei den hohen Sieg sichern. Vier Treffer von Fatmir Gojani ebneten den Weg zum 6:2 Erfolg gegen NK Pajde.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Selbstvertrauen möchte der FC Lachen/Altendorf zur Partie gegen Pajde antreten. Lachen kam gleich nach wenigen Sekunden zu zwei gefährlichen Abschlüssen durch Mattia und Praino, es sollte der Start werden zu einer unterhaltsamen Begegnung. Die Hausherren erzeugten viel Tempo über die rechte Seite, die der pfeilschnelle Jerome Baumann rauf und runter rannte. Pajde hatte Mühe das Spiel aufzubauen. Viele Fehler reihten sich aneinander bei den Aargauern, welche Lachen mit zu wenig Überzeugung nicht ausnutzen konnte. Das Führungstor von Pajde viel in einer Phase der lachner Unkonzentriertheiten. Sy setzte sich auf links durch und traf zur Gästeführung. Prompte Reaktion der Heimmannschaft. Eine scharfe Hereingabe Nosiadeks nutzte Gojani eiskalt zum Ausgleich. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt ausgeglichener. Beide Teams kamen zu Chancen. Nur acht Minuten später war es wieder Sturmtank Gojani, der einnetzen konnte diesmal mit dem Kopf. Matic glich bereits kurz danach wieder aus. Gojani zum dritten kurz vor der Pause. Praino holte geschickt einen Elfmeter heraus, welchen Gojani zum 3:2 unter die Latte zimmerte. Es war ein munteres Auf und Ab in Halbzeit eins.

Wie die Feuerwehr kamen die Märchler aus der Kabine. Die ersten beiden Tore auf Interregio Stufe von Dario Mauri sorgten kurz nach dem Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. Und dann wurde die Partie in Minute 70 doch noch ein wenig hitzig inklusive Rudelbildung. Nachdem die Gäste den Ball nicht in Aus spielten nachdem Duraku am Boden liegen blieb, gerieten die zwei Teams aneinander. Es war dann Pajde Torwart Wehrli, der die kleine Rudelbildung auflösen konnte. Gojani zog einen glanzvollen Abend ein. Er traf zum vierten Mal in Minute 80 und das wieder vom Elfmeterpunkt. Mehr gab es nicht im zweiten Durchgang. Die Mannschaft von Francesco Pappone zeigte eine deutliche Leistungssteigerung und gewann in dieser Höhe absolut verdient.

Lachen/Altendorf – Pajde 6:2 (3:2)
Peterswinkel, Zuschauer 200 – SR Raphael Wälter
Tore: 21. Sy 0:1, 25. Gojani 1:1, 35. Gojani 2:1, 38. Matic 2:2, 45. Gojani 3:2, 51. Mauri 4:2, 53. Mauri 5:2, 80. Gojani 6:2,
Lachen/Altendorf: Cossa; Maurer (66. Auf der Maur), Materazzi, Bakolli, Nosiadek (75. Obrist); Duraku (71. L. Praino), Schuler; Praino, Mattia (46. Mauri), Baumann (58. Galvez); Gojani
Pajde: Wehrli; Sette, Latifi, Karamba, Barca (68. Abid); Kimuamua (62. Ndiaye), Haddach; Matic, Diallo, Guilavogi (52. Costa, 77. Zanandrea); Sy
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Avdyli (Ferien), Sego, Knobel, Ejupi (verletzt), Kurmann (Militär), K. Bakolli, Curiger, Ziltener, Stäger (Aufgebot anderes Team)
Pajde ohne Duymaz, Grein, Shasivari (verletzt), Duvernoy (Beruf), Sako, Ristivojevic, Kurdali, Soravitto (nicht im Aufgebot), S.Barca (gesperrt)
Verwarnungen:  41. Baumann, 63. Sette, 70. Materazzi, 77. Karamba, 85. Haddach (alle Foul)

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner