Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Winterpause


Frauen 1 (3. Liga)
Winterpause

Offene Stellen

Nachfolger LeiterIn Infrastruktur
Fa-Junioren: Trainer/in (078 621 92 77)

Matchberichte - Team 1

23. September 2019

Sieg gegen Schlusslicht

Der FC Lachen/Altendorf siegte gestern Nachmittag auswärts gegen Klingnau.

Aufsteiger Lachen/Altendorf steht nach sieben gespielten Runden mit drei Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage auf dem fünften Platz der 2. Liga interregional. Aufs Treppchen fehlen drei Punkte.

Coach Francesco Pappone zeigt sich nach dem gestrigen 2:0-Sieg mässig zufrieden: «Es war kein schönes Spiel zum Zuschauen. Der holprige Platz liess keinen guten Spielaufbau zu.» Die Märchler mussten sehr geradlinig spielen. Durch einen gegnerischen Goalie-Fehler konnte Jerome Baumann in der ersten Halbzeit abstauben und sein Team in Führung bringen. In der eigenen Platzhälfte war Torhüter Maximiliano Cossa ausser einem parierten Pfostenschuss während den gesamten 90 Minuten nahezu arbeitslos.

«In der zweiten Halbzeit hatten wir etwas mehr Platz», berichtet Pappone, wodurch auch einige Chancen vonseiten der Ausserschwyzer kreiert wurden. Nach einem Corner mussten die Gegner nicht regelkonform abwehren, worauf Patrick Schuler den Penalty eiskalt verwertete. «Auch solche Spiele muss man gewinnen», bilanzierte der Übungsleiter. (pp)

Klingnau– Lachen/Altendorf 0:2 (0:1)
Grie, 95 Zuschauer. – SR Ueli Imfeld.
Tore: 18. Baumann (Ocaña) 0:1. 75. Schuler (Penalty) 0:2.
Klingnau: Meier; Gjokaj, Tafaj, Thrier, Soki, Renna, Maloki, Branco Ferreira, Adili, Shabani, Gusturanaj.
Lachen/Altendorf: Cossa; Nosiadek (Schuler), Bakolli, Materazzi, Gjocaj, Ejupi, Duraki, Baumann (Praino), Iseni (Mattia), Ocaña, Gojani (Galves).
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Curiger (Beruf), Obrist (anderes Team), Sebo und Avdyli (verletzt).

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank
  • PropertyOne
  • WSR & Partner