Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Winterpause


Frauen 1 (3. Liga)
Winterpause

Offene Stellen

Nachfolger LeiterIn Infrastruktur
Fa-Junioren: Trainer/in (078 621 92 77)

Matchberichte - Team 1

26. August 2019

Drittes Unentschieden

Im dritten Saisonspiel erwartete den FC Lachen/Altendorf eine echte Knacknuss. Gegner ist der FC Schöftland. Die Aargauer hatten vor dieser Partie noch kein Gegentor hinnehmen müssen.

Die Marschrichtung beider Teams war es mit weiten Bällen die gegnerische Verteidigung zu überlisten. Dies gelang den Aargauer zu Beginn besser. Immer wieder kamen sie in die Nähe des Tores. Die Gastgeber waren versucht Ruhe ins Spiel zu bringen. Jedoch wirkten die Schöftländer sehr aufsässig und konnten immer wieder den Ball zurückerobern. Die Lachner konnten mit zunehmender Spieldauer das Spiel ausgeglichener gestalten. Man wirkte mutiger in den Zweikämpfen und konnte sich Chancen erarbeiten. Die grösste Szene ging aufs Lachner-Konto. Shkelzen Iseni war nach einer Flanke frei vor dem Tor. Sein Abschluss war allerding zu zögerlich und endete in den Händen des Torwarts. Mario Dimitriev hexte in der 34. Minute als plötzlich Gäste-Stürmer Miroslav Kral alleine aus fünf Metern abschloss. Dimitriev blieb cool und parierte sensationell. Die Gastgeber übernahmen gegen Ende der ersten Halbzeit mehr das Spieldiktat und liess kaum noch Aktionen der Schöftländer zu. Die Vorstösse des Heimteams kamen oft über die pfeilschnelle Flügelzange mit Zek Gjocaj und Jerome Baumann. Zur Pause stand es 0:0.

Die Gäste kamen besser aus der Pause und drückten die Lachner in die eigene Platzhälfte. Ein gefährlicher Flatter-Freistoss von Baumann war die erste richtig gefährliche Szene der 2. Halbzeit. Lachen war nunmehr mit Kontern gefährlich. Durch ihr schnelles und aktives Umschaltspiel gelang es ihnen immer wieder bis zum gegnerischen 16er zu kommen. Zu beobachten waren die zunehmenden Fouls auf beiden Seiten. Einen richtigen Spielfluss gab es kaum noch mehr. Die Aargauer waren nach 70 Minuten die aktivere und wachere Mannschaft. Nach 75. Minuten war es der eingewechselte Rico Nosiadek der die Lachner beinahe in Führung brachte, sein Schuss landete aber über dem Tor. In Minute 84 brauchten die Lachner glück, als ein Schuss von Malundama an der Querstange landete. Praktisch im Gegenzug war es wieder Nosiadek der am glänzend reagierenden Livio Buchser scheiterte. In der 88. Minute hätte das Heimteam einen Hand-Elfmeter bekommen müssen. Jedoch blieb die Pfeife des Spielleiters stumm. In der 89. Minute klatschte ein Schuss von Schöftlands Schneider an den Pfosten. Auch in den letzten Momenten des Spiels waren es die Hausherren, die Chancen beinahe im Minutentakt hatten. Doch man scheiterte ein ums andere Mal an SCS-Torwart Buchser oder am eigenen Unvermögen.

So blieb die Knacknuss Schöftland geknackt. Am Ende waren es die beiden Torhüter Dimitriev und Buchser, welche Ihren Mannschaften den Punkt retteten.

 

Lachen/Altendorf - Schöftland 0:0 (0:0)
Seefeld, Zuschauer 180. – SR: Marco Helbling.
Tore: -
Lachen/Altendorf: Dimitriev; Auf der Maur (65. Nosiadek), Materazzi, Bakolli, Obrist; Ocana, Schuler; Gjocaj, Iseni (56. Gojani), Baumann (61. Praino); Mattia (90. Staffa)
Schöftland: Buchser; Galligani (46. Malundama), Costantino, Badile, Siegenthaler; Schindler, Boner (74. Otto), Wiget; Lo Priore, Kral (74. Burkhardt), Schneider
Bemerkungen: Lachen/Altendorf ohne Cossa, Sego (geperrt), Duraku (Abwesend), Avdyli, Ejupi (Verletzt) Schöftland ohne Gloor, Oeze, Toni (verletzt), Moser, Teke (Abwesend).
Verwarnungen: Lachen/Altendorf Gjocaj, Schuler (Foul), Bakolli (Reklamieren), Schöftland: Barile (Foul)

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank
  • PropertyOne
  • WSR & Partner