Aktuell

Nächste Spiele

Team 1 (2. Liga Inter)
Sommerpause

Team 2 (3. Liga)
Sommerpause


Frauen 1 (2. Liga)
Sommerpause

Offene Stellen

Gesucht:
Schiedsrichter*innen
Auskunft gibt 078 621 92 77

Matchspeaker*innen für
die Team 1-Spiele

Trainer*innen für alle Alters-
Kategorien (Junioren)

Matchberichte - Team 1

15. Mai 2022

Team 1: Klarer Sieger im Derby

ES/Die Lachner gewannen vor würdiger Derbykulisse und perfektem Fussballwetter verdient und auch in dieser Höhe gegen einen doch alles in allem, recht harmlosen FC Einsiedeln. Die Märchler starteten furios und setzen die Einheimischen von Beginn weg unter Druck und suchten sogleich einen Torerfolg. Die zahlte sich früh aus, denn Gianluca Praino, auf Vorlage von Fatmir Gojani, liess sich die Chance alleine vor dem Tor nicht entgehen und eröffnete den Torreigen. Lachen liess nicht locker, war gewillt den Gegner früh zu stören und suchte schnell ein weiteres Tor. Dies war in der 30. Minute durch Fatmir Gojani perfekt, welcher die gute Vorarbeit von Andrin Frischti abschloss. Die «Rappenmöösler» waren sichtlich bemüht, doch zu einem gefährlichen Abschluss sollte es lange Zeit nicht kommen. Letzte Bemühungen vor der Pause nochmals seitens des Gasts und es wurde noch einmal brandgefährlich. Denn in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ahndete der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum an Gianluca Praino auf Strafstoss, welcher Ilir Bakolli sicher verwertete. Als es nicht schon genug schwer für die Einsiedler war, wurde es nach einer roten Karte gegen Fässler noch schwieriger, den Lachnern immerhin ein bisschen Paroli zu bieten. Auch nach dem Pausentee übernahmen die Lachner sofort das Geschehen und drängten auf eine rasche Entscheidung. Diese sollte sogleich Tatsache werden. Nach einem Corner von Andrin Fritschi erhöhte der eingewechselte David Dimitriev per wuchtigem Kopfball auf 4 zu null und dies sollte bereits eine Vorentscheidung sein. Das nahm dem Team von gegnerischen Trainer Philippe Rechsteiner die letzten Hoffnungen für eine erwartete Aufholjagd. Jetzt kam das Passspiel der Lachner so richtig auf Touren und die Einheimischen gerieten noch mehr unter Druck und waren nur noch mit Abwehraufgaben beschäftigt. Nun häuften sich die Chancen der Peterswinkler. Patrick Schuler, neu im Spiel, per Volleyschuss auf Vorlage von Luca Mattia war nicht nur für das Tor des Tages verantwortlich, sondern auch mit seinem zweiten, sehenswertem Tor nach Flanke von David Dimitriev für das Schlussresultat. Es hätte noch weit schlimmer kommen können, wäre da nicht Einsiedelns Torhüter Dennis Räber gewesen, der sich einige Male auszeichnen konnte. Einzig Luca Mattia kam mit seinem Pfostenschuss einem weiteren Torerfolg noch am nächsten. Erst in den Schlussminuten verzeichneten die Einsiedler eine echte Torchance, doch Michael Akinrinmade vergab diese einzige Möglichkeit. Alles in allem geht der klare Sieg der Lachner vollends in Ordnung. Nicht nur die Spieler, sondern auch die vielen mitgereisten Fans waren sich einig, noch selten so wenig Gegenwehr auf dem Sportplatz «Rappenmöösli» gesehen zu haben. Für den FCLA war es nicht nur ein wichtiger Derbysieg, sondern nach den Turbulenzen der letzten Tage durch den sofortigen Trainerwechsel ein richtiger Befreiungsschlag. Die Lachner nun neu interimistisch geführt bis Ende Saison von Armend Gojani und Pino Spagnuolo, wirkten sehr konzentriert und waren gewillt über diese Geschehnisse in diesem kapitalen Spiel ja nichts anbrennen zu lassen. Jetzt ist die Mannschaft in der Pflicht und sie zeigte geschlossen eindrücklich eine Reaktion. Nach dem unglücklichen Spiel vom Mittwoch doch noch ein versöhnlicher Abschluss mit diesem zweiten Sieg in dieser englischen Woche und erstmals ist man in dieser Saison richtig über dem ominösen Abstiegsstrich platziert. Noch aber folgen wieder weitere, schwierige Aufgaben zur endgültigen Sicherung des Klassenerhalts, allen voran am nächsten Samstag zu Hause gegen den FC Grenchen 15.

FC Einsiedeln - FC Lachen/Altendorf 0:6 (0:3)
Rappenmöösli, 350 Zuschauer SR: M.Temmar A1 A.Lanz, A2 S.Koene
Tore: 5. G.Praino 0:1, 30. Gojani 0:2, 45.+2. Bakolli (Penalty) 0:3, 48. D.Dimitriev 0:4, 61. Schuler 0:5, 74. Schuler 0:6
FC Lachen/Altendorf: Cossa, Knobel, Bakolli, Materazzi (C), Gjocaj (72.Aerne), Loko, Cavaliere (59.Schuler), Fritschi, Galvez (50. Mattia), G. Praino (72. De Meo), Gojani (44. D.Dimitriev)
FCLA-Staff: Interimstrainer Spagnuolo/Gojani, Physio Katharina Mayer FC Einsiedeln: Räber, Fässler, Rüttimann, Akinrinmade, Prskalo (69.Borner), Petrig (C), Mujanovic (79. Pina), Steiner, Abazaj, Espinosa, Amendola
FCLA: Nosiadek, Baumann (verletzt), Duraku (Ferien), Käppeli (Ersatztorhüter) nicht eingesetzt 
Bemerkungen:  Verwarnungen FCLA keine, FC Einsiedeln 2, Fässler (rote Karte)

Das neue Interims-Trainerteam
neuer staff

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner
  • b kistler