Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Dienstag, 7. Juli
Zug 94 - FCLA 1
20 Uhr, Herti Allmend


Frauen 1 (3. Liga)

Offene Stellen

Trainer/Assistenten Junioren
Tel. 078 621 92 77

News

28. April 2020

"am Match"

 


am match

az. Unter diesem Titel habe ich an dieser Stelle im letzten Herbst von Zeit zu Zeit auf die Fussballspiele des FC Lachen/Altendorf hingewiesen. Es ging dabei nicht in erster Linie um Spielberichte oder Resultate. Vielmehr stand der gesellschaftliche Aspekt im Mittelpunkt. Das Drumherum, was so ein Matchbesuch bieten kann. In diesem Stil wollte ich weitermachen.

Der erste Text zum Saisonstart unter dem geänderten Titel „am Fäscht und am Match“ war für das Jubiläumswochenende schon bereit. Aber es kam Alles anders. Alles wurde verschoben. Und inzwischen kennen Alle die Situation. Der (das) Corona-Virus hat über den Fussball-Virus gesiegt. Aber nicht nur das. Alles ist anders. Eine Rückkehr zur gewohnten Normalität überhaupt nicht in Sicht. Wie hat unser Präsident Markus Sigel gesagt: „Es isch z’ruoig im Peti“. Das bestätigt mein Gefühl ebenso. Den Aktiven, dem Nachwuchs entgeht das Lieblingshobby. Neben dem Sportbetrieb fehlt mir der gesellschaftliche Teil. Zum Beispiel der Apéro vor dem Spiel mit Kollegen. Der Abmarsch an die Bande, fast immer in gleicher Gruppe ans gleiche Ort. Ein tolles Spiel. Die Nachbesprechung im Clubhausrestaurant. Noch so gerne möchte ich mit Namensvetter Wisi die Matchzigarre in Brand setzen, mit Walti heikle Spielsituationen regeltechnisch behandeln, mit Kollege und Ex-Zweitligacrack Marcel verschiedensten Diskussionsstoff verarbeiten, mit Ruedi und Eugen diskutieren, Lorenz aus Reichenburg treffen, mit Peter aus Nuolen über das neue GC sprechen. Einen Schwatz mit den Männerrieglern Paul aus Galgenen und den Lachnern Fredy und Georges führen und Sportkamerad Ruedi aus Freienbach begrüssen.

Nicht zu vergessen sind neben vielen Clubmitgliedern, Bekannte und Funktionäre aus den Gastteams, wie z.B. die Kollegen aus Einsiedeln oder Sportjournalist und Fotograf Bruno. Als regelmässiger Besucher von Juniorenspielen fehlt mir auch der Jugendfussball. Der Kontakt zu Eltern der fussballbegeisterten Kinder. Der erfrischende Sport der Kids. Da gibt es auch noch das Fulbito-Virus und dazu gehört dann und wann ein „Gläsli“ mit Kollege Roland. Das alles fehlt mir. Ich sehne mich nach den sportlichen und gemütlichen Momenten „am Match“ mit vielen kleinen Begebenheiten die das Ganze so wertvoll machen. So zum Beispiel, wenn der erwähnte Zigarrenraucher und FCLA-Supporter wieder ins Geschehen eingreift und sich zum Spielablauf äussert. „So jetzt zünde e Zigarre a, dänn gits ändli es Gool. Üsi spieled vill zvill hinde ume. Lueg emal die Andere. Diä schwarted de Ball nu füre und sind vill meh vor em Gool.“ Aber wenn die Peterswinkler dann schlussendlich doch gewonnen haben, findet er beim Abschlussbier nur gute Worte.

In diesem Sinne freue ich mich auf ein Wiedersehen irgendwann irgendwo oder dann hoffentlich „am Match“!

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • bank linth
  • allianz
  • streuli
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • PropertyOne
  • schwyzer kantonalbank
  • WSR & Partner