Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga Inter)
Winterpause


Frauen 1 (3. Liga)
Winterpause

Offene Stellen

News

28. März 2019

Frauen 1 - Vorschau

Kurz vor Jahreswechsel konnte mit Daniel Albrecht der Nachfolgetrainer des Frauen 1 verpflichtet werden. Bereits Mitte Januar startete die Vorbereitungsphase mit einem «traditionellen» Kickoff. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen wurde das sehr gut vertretene Team mit Infos und Kulinarischem versorgt. Eine Woche später begannen dann die Trainings; einmal in der Wärme, und einmal draussen auf dem Peterswinkel…

Eine grundsätzlich gute Trainingspräsenz, auch mit der Aussicht fast das komplette Team im Trainingslager an Bord zu haben, liessen nicht daran zweifeln, Fortschritte zu machen. Erste positive Resultate waren schlussendlich in den - bereits im letzten Herbst festgelegten - Vorbereitungsspielen sichtbar gemacht worden.

Bei bestem Wetter und annähernd so warmen Temperaturen wie während dem ganzen Trainingslager in Spanien,  startete das Team gegen die in der Tabellenmitte der 1. Liga platzierten Frauen des SC Schwyz. Nach einer dreiviertelstündigen Chaosphase (1. Halbzeit) und zwei unnötigen Gegentreffern brauchte es in der Pause einige wenige einfache Anweisungen, welche es zu beachten gibt, um die 1. Ligistinnen wirklich heraus zu fordern. Und so hatten mehrere Spielerinnen von Beginn der zweiten Halbzeit an eins ums andere Mal immer wieder Erfolgserlebnisse. Nicht nur die Spielanteile glichen sich je länger je mehr aus, so verlagerte sich auch das Spielgeschehen immer mehr in die Heimhälfte. Die logische Konsequenz war nach fast einer Stunde - und einer über mehrere Stationen klug gespielte Passfolge – ein mehr als nur sehenswertes Tor von Samira. Obwohl die Schwyzerinnen weiter versuchten wieder die Oberhand im Spiel zu gewinnen, spielte das Team – den Anweisungen des Trainers  entsprechend – konzentriert und konsequent ihr Spiel. Schlussendlich blieb es – übers ganze Spiel betrachtet – bei einem verdienten Sieg des höherklassigen Teams. Für das ganze Team – freundlicherweise von der A-Juniorin Nina ergänzt - aber ein absoluter Achtungserfolg, bedenkt man die erst seit zwei Monaten bestehende Konstellation.

Zwei intensive Trainings später wurden wir am Eingang des Glarnerlands – bei wieder «spanischem Wetter» vom Frauenteam Linth04/Schwanden empfangen. Aufgrund einiger kurzfristigen Abwesenheiten konnte das Team wieder auf den bestens bestückten Nachwuchs zählen. So unterstützen uns Linda und Sarah, erstere über die ganze Spieldauer bestens mitspielend. Sarah hatte - mit immer wieder einfachen Erklärungen des Trainers - so eine halbe Stunde Zeit, sich auf ihre Aufgabe vorzubereiten. Kaum auf dem Platz, fügte auch sie sich nahtlos ins Team ein. Über das ebenfalls in der ersten halben Stunde fast aus dem Nichts und unglücklich gefallene Tor und das ausgeglichene Spiel gibt es eigentlich nicht wirklich viel zu berichten. Und doch spielten wir immer etwas agiler, wodurch das Spiel immer mehr gefährlich in die Heimplatzhälfte brachte. Nach einem schnell über die linke Seite vorgetragenen Angriff inklusive sehenswertem Abschlussversuch, rettete – kurzfristig – die Latte für die geschlagene Torfrau. Optimal mitgelaufen und dadurch am richtigen Ort, konnte sich Leonie richtig Zeit lassen, um dann überlegt einzuschieben. Auch brauchte es in der Pause wieder wenige Korrekturen und Anweisungen zu kommunizieren. So startete die zweite Halbzeit, wie die erste endete. Durch die grundsätzlich konsequent weitergeführte Spielweise übernahmen wir das Zepter immer klarer auf dem Platz. Und so blieb viel Zeit, verschiedenstes im Training eingeübtes im Spiel auszuprobieren. Und kurz vor Schluss gelang uns dann noch ein Doppelschlag. Zuerst krönte Sarah ihre tolle Leistung mit einem Treffer aus 35 Metern über die etwas weit vor dem Tor stehende Schlussfrau. Das Schlussbouquet nahm Samira für sich in Anspruch; ein aus 25 Metern von halblinks getretener Schuss fand den Weg mittels Innenpfosten ins gegnerische Tor. Mit diesem verdienten Sieg schloss das junge Team eine engagierte Vorbereitungsphase erfolgreich ab.

Am kommenden Sonntagnachmittag geht es dann in Winterthur gleich bei den auf diese Saison aufgestiegenen Tabellenführerinnen des SC Veltheim mit der Rückrunde los. Wir blicken gespannt dem Spiel entgegen…

(da)

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • marina lachen
  • ole transporte
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank
  • PropertyOne
  • WSR & Partner