Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga)
Donnerstag, 23. August
FCLA - Red Star 2
20.30, Peterswinkel

Frauen 1 (2. Liga)
Sonntag, 19. August
Schwerzenbach 1 - FCLA 1 (Cup)
12 Uhr, Zimikerried

Matchberichte - Frauen 1

11. Juni 2018

Mit letztem Einsatz Pflicht erfüllt

Die Beine waren noch schwer vom Abnützungskampf am vergangenen Donnerstag auf dem Peterswinkel gegen die Spielerinnen vom FC Neunkirch. Heute Sonntag waren die Voraussetzungen dieselben. Alles andere als ein erneuter Sieg sollte den Abstieg in die 3. Liga besiegeln. Aber auch die Gegnerinnen vom FC Volketswil waren auf die Punkte angewiesen, wollten sie nicht schon vor der letzten Runde als fast Absteigerinnen feststehen. Eine alles oder nichts Partie stand also bevor, eine gesalzene und gepfefferte Begegnung, und das um die Mittagszeit bei brütender Hitze. Gut vorbereitet war, wer genügend kühlendes Wasser und Schatten spendende Schirme bereithalten konnte. Die leichte Brise war sehr willkommen und machte es nicht ganz so schwierig.

Pünktlich ertönte der Anpfiff zur Partie auf dem Rasenplatz dieses grossen Sportareals namens Griespark. Volketswil begann stärker, verzeichnete auch bald ihre erste Aktion. Lach im Tor der Gäste wehrte per Fuss. Schon nach der nächsten Aktion im Spiel zappelte das Leder im Tornetz. Mächler bediente auf der rechten Flanke Städtler, welche die schlecht positionierte Schlussfrau Volketswils per Bogenball ins weite Eck überlistete. Eine tolle und sehenswerte Aktion. Die Einheimischen versuchten zwar, den frühen Rückstand so rasch wie möglich wett zu machen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen. Trotz teils aussichtsreicher Chancen vergaben die Angreiferinnen immer wieder kläglich oder dann verwehrten die Lachnerinnen mit ihrem beherzten Eingreifen einen Torerfolg. Auf der Gegenseite liess die bisherige Effizienz nicht viele Wünsche offen. Nach knapp 20 Spielminuten hiess es nämlich bereits 0:2. Eine schöne Kombination zwischen Tellenbach und Gojani führte zu einem Schussversuch Gojanis, welche den Goalie beinahe auf dem falschen Fuss erwischte. Der Ball wurde genau auf die Füsse Bonthuis abgewehrt und Letztere bekundete keinerlei Probleme, das Leder einzuschieben. Dies bedeutete bereits nach relativ kurzer Spieldauer eine komfortable Führung. Dies galt es nun mindestens zu halten oder im besten Falle noch auszubauen. Bis zur kurzen Trinkpause kamen noch Städtler und Tellenbach zu ausgezeichneten Möglichkeiten, konnten diese jedoch nicht in Zählbares umwandeln. Volketswil hatte danach nochmals zwei prächtige Möglichkeiten und auch Lachen kam mit Dielza Gojani nochmals zum Abschluss, aber der Goalie stand dieses Mal genau richtig. Es blieb bis zur Pause bei dem zwei Tore Vorsprung.

Zwar wirkten die Einheimischen nach Wiederbeginn erneut aktiver, doch es war Lachen, die erst durch den Goalie ihre Chance ungenutzt sah. Drei Minuten danach wurde Dielza Gojani, von Städtler geschickt, erneut durch die Schlussfrau gestoppt. Des einen Freud des anderen Leid. Zwingende Chancen hatte Volketswil nicht mehr wirklich. Lachen stand dem nächsten Tor näher als Volketswil ihrem Ersten. Erst mit ihrem Anschlusstreffer rund 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kamen die Gastgeberinnen zu ihrer ersten nennenswerten Aktion in Hälfte zwei. Zuvor waren zwar Bemühungen zu erkennen, aber ihre Kräfte liessen wohl wie auf Lachner Seite langsam aber sicher nach. Volketswil, angetrieben durch dieses späte Goal, holten nun alles aus ihrer Reserve und versuchten, noch den Ausgleich zu erzielen. Beinahe erzielten die Gäste noch das dritte Tor, wurden aber gerade noch daran gehindert. Die Nachspielzeit von 7 Minuten wirkte wie eine Ewigkeit. Doch der verdiente und sehr hart erkämpfte Sieg war den Lachnerinnen nicht mehr zu nehmen. Ein heisser Sonntag nahm somit ein erfolgreiches Ende. Die Saison und damit die Entscheidung, welche beiden Teams tatsächlich absteigen werden, wurde auf die letzte Runde vertagt. (ke)

Matchballsponsoren:
Cuic Mara,Harder Stefan, Niedermann Dominique, Ortner Andrea + Franz

FC Volketswil – FC Lachen/Altendorf 1, 1:2 (0:2)
Griespark, Platz 2, 50 Zuschauer, Schiedsrichter Eric Bojan
Tore: 5. 0:1 Städtler, 19. 0:2 Bonthuis, 85. 1:2
FCLA: Lach; Cuic, Niedermann, Spieser (C), S. Christen; M. Christen, V. Gojani, Tellenbach, Städtler, Mächler, Bonthuis
Ersatzspielerinnen: Nussbaumer (ohne Einsatz), Jenni und D. Gojani (beide vom Frauen 2)
Auswechslungen:
26. Jenni für S. Christen
32. D. Gojani für Cuic
39. S. Christen für Bonthuis
46. Cuic für S. Christen
73. Bonthuis für D. Gojani
Bemerkungen: FCLA ohne Vogt und Grob (beide verletzt), Holdener und Harder (Beruf), Schwander, Cotti und Bähler (alle Ausbildung)
Pro Halbzeit je 2 Minuten Trinkpause
Erste Halbzeit 4 Minuten Nachspielzeit
Zweite Halbzeit 7 Minuten Nachspielzeit
15. Pfostenschuss Volketswil
51. Pfostenschuss Lachen
90. + 5 gelbe Karte Tellenbach (hartes Einsteigen)
Foulbilanz 9:8
Offsides 0:3
Cornerverhältnis 2:4

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • markus sigel
  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • joseph schwiter
  • marina lachen
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank