Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga)
Samstag, 26. Mai
Küsnacht 1 - FCLA 1
18.30 Uhr, Heslibach

Frauen 1 (2. Liga)
Samstag, 26. Mai
FCLA 1 - Pfäffikon/Fehraltorf 1
19 Uhr, Peterswinkel

Offene Stellen

Matchberichte - Frauen 1

22. April 2018

Minuten am Sieg vorbei

Mit einer kämpferischen und couragierten Leistung verpassten die Lachnerinnen den ersten Sieg in der Rückrunde nur um wenige Minuten. Auf dieser Leistung lässt sich definitiv aufbauen. Jetzt gilt es vor allem, die Geduld nicht zu verlieren, nicht mit dem Schicksal zu hadern und mit der gleichen Einstellung ins nächste Spiel zu gehen.

Die Märchlerinnen drückten dem Spiel von Beginn weg ihren Stempel auf. Dank einem konsequenten Forechecking verirrte sich Affoltern in der ersten halben Stunde nur ganz selten in die Lachner Hälfte. Die logische Folge dieser Entschlossenheit war das 1:0 durch Mächler nach gut 20 Minuten. In der Folge verpasste es Bonthuis, das Score aus sehr guter Position zu erhöhen, ihr Schuss landete über dem Tor. Gegen Ende von Halbzeit eins kamen die Zürcherinnen besser ins Spiel und die Partie war nun ausgeglichen. Eine richtig heisse Torchance war jedoch nicht zu sehen, die Lachner Defensive liess eine solche nicht zu.

lancierung

In Hälfte zwei spielte Affoltern dann stärker. Lachen steckte aber nicht zurück und war dem Tabellenvierten ein ebenbürtiger Gegner. Hochkarätige Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Zu ungenau wurden die Lachner Stürmerinnen angespielt und mussten so weite Wege gehen. Doch auch die Züricherinnen zollten der hochsommerlichen Hitze Tribut, schienen aber gegen Ende der Partie doch noch konzentrierter als der Gast. Ein unglückliches Tor wenige Minuten vor Ende bedeutete das Unentschieden. Nach einem Freistoss kam eine Zürcherin zwei Meter vor dem Sechzehner relativ frei zum Schuss, dieser traf den linken Pfosten und rollte auf der Torlinie via rechtem Pfosten ins Netz. Und es kam noch dicker für Lachen. In der Nachspielzeit führte ein schneller Angriff zum 2:1, die Lachner Defensive wurde sträflich überrumpelt.
Ein Sieg für Lachen, allerhöchstens ein Unentschieden, wäre ein gerechtes Resultat gewesen. Doch es ist eine alte Weisheit, das Glück ist selten auf der Seite dessen, der in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt ist. Siege oder Punkte sind in dieser Situation meistens nur über den Kampf zu bewerkstelligen (du).

Affoltern a/A 1 - FCLA 1  2:1 (0:1)
Tore: 19. Mächler 0:1, 88. 1:1, 92. 2:1
FCLA: Bähler; Mara Christen, Niedermann, Cuic, Cotti (62. Sinja Christen); Schwander (C), Gojani (85. Nussbaumer), Spieser; Bonthuis (75. Städtler), Mächler, Grob (91. Gojani).
Bemerkungen: FCLA ohne Tellenbach (privat), Harder (Ferien), Vogt, Holdener (verletzt), Lach nicht eingesetzt, 89. Grob verletzt ausgeschieden.
Verwarnungen: keine

zweikampf

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • markus sigel
  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • joseph schwiter
  • marina lachen
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank