Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga)
Samstag, 28. April
FCLA 1 - Männedorf 1
17.30 Uhr, Peterswinkel

Frauen 1 (2. Liga)
Samstag, 28. April
FCLA 1 - Diessenhofen 1
19 Uhr, Peterswinkel

Offene Stellen

Matchberichte - Frauen 1

30. Oktober 2017

Enttäuschendes Remis

Die Lachner Frauen hatten sich sehr viel erhofft aus der Partie gegen die Zweitletzten aus dem 1h 20 Min. entfernten Neunkirch im Klettgau. Ohne in die Falle des Wechsels auf die Winterzeit zu stolpern, ging die Fahrt pünktlich um 9:45h los. An der Raststätte Kempttal kurz vor Winterthur erwartete die Spielerinnen und den Staff ein kleines sättigendes Pasta-Mahl. Anschliessend ging es weiter in Richtung Schaffhausen. Entgegen den Wettervoraussagen regnete es in Neunkirch nicht oder nur sehr wenig. Der Platz war holprig und von Blättern übersäht. Zudem wehte eine Bise.

Machmal täuscht ein Tabellenplatz über die Tagesform hinweg. Jedenfalls schien dies zu Spielbeginn so zu sein, denn das Spiel lief zunächst ausschliesslich in unserer Hälfte statt. Nach zwei harmlosen Angriffsversuchen hatte Mächler plötzlich die Führung am Fuss. Jedoch knallte sie das Leder unbedrängt 20 Meter über das Tor! Das war es dann auch schon für die nächsten 25 Minuten mit den Torszenen. Kreative Versuche, den gegnerischen Block zu umgehen, endeten oft nach wenigen Stationen. Dabei fehlte es auch nicht an misslungenen Zuspielen oder verlorenen Zweikämpfen. Glücklicherweise, muss man sagen, gelang auch den Einheimischen kaum etwas. Generell standen beide Teams im Defensivbereich gut und liessen keine gefährliche Aktionen zu bis in die Endphase der ersten Halbzeit. Da nahm die Schlussfrau Neunkirch’s einen Rückpass in die Hände und erwirkte dadurch einen gefährlichen Freistoss, den Spieser knapp neben den rechten Pfosten setzte. Nach einem Corner Neunkirch’s liefen sie in einen Konter Lachens, der über das linke Couloir bei Städtler führte. Sie zirkelte den Ball an dem weiten rechten Pfosten vorbei. Dort ersprintete die lauffreudige Holdener den Ball gerade noch vor der Grundlinie, hatte noch genügen Kraft für eine gut getimte Flanke. Mächler stand goldrichtig vor dem Tor und hatte keine Probleme den Assist zu verwerten.

Die zweite Hälfte begann schlimmer als die Erste, denn nicht nur hatte Neunkirch wieder den besseren Start sondern konnte auch noch ausgleichen. Dies gerade einmal nach knapp drei Minuten nach Wiederbeginn. Da war Lachen gedanklich noch halbwegs in der Kabine! Rund 10 Minuten später hatten die Gastgeberinnen sogar die Führung vor Augen. Lach war hellwach und Spieser rettete schliesslich in Ecke. Es war zunehmend Neunkirch, die Gefahr erzeugte. Ein Lattenknaller 20 Minuten vor Ende zeugte davon. Der Ball schlug anschliessend auf das Hinterbein von Lachen’s Schlussfrau und erst dann konnte das Leder gesichert werden. Zu diesem Zeitpunkt fiel der erneute Lachner Führungstreffer eher gegen den Spielverlauf. Spieser zog energisch zentral vorwärts, passte ideal auf Mächler, die gerade noch vor dem heraussprintenden Goalie vorbei den Ball ins Netz spitzeln konnte. Einerseits suchte Lachen krampfhaft den entscheidenden dritten Treffer, musste aber defensiv sehr gut aufpassen. So hatten Bähler, Holdener und Städtler sehr vielversprechende intensive Aktionen, doch endeten diese jeweils vor einem Abschlussversuch. Neunkirch wirkte in der Schlussphase weit aggressiver und willensstärker, suchte energisch den Ausgleich. Ein zweiter Lattentreffer zeugte von ihrem Willen. Lachen war je länger desto unkonzentrierter. Verschiedene erzwungene Positionswechsel brachten zusätzlich Abstimmungsschwierigkeiten. So war es nicht wirklich überraschend, dass Neunkirch noch den Ausgleichstreffer gelang. Dies in der Nachspielzeit.

Neunkirch hatte vor allem in Halbzeit zwei mehr vom Spiel und bessere Aktionen. Von dem her ist die Punkteteilung mehr als gerecht! Bereits kommenden Mittwoch findet die nächste Auswärtspartie statt. Dabei hat Lachen 1 die Möglichkeit zu zeigen, was wirklich in ihnen steckt! (ke) 

FC Neunkirch 1 – FC Lachen/Altendorf 1, 2:2 (0:1)
Randenblick, Hauptplatz, 15 Zuschauer. – SR: Schwendener Hansueli
Tore: 44. Mächler 0:1, 48. 1:1, 73. Mächler 1:2, 90.+2 2:2
FCLA: Lach; Cuic, Spieser (C), Niedermann, Ortner; Holdener, Gojani, Tellenbach, Städtler; Mächler, Bonthuis
Ersatzspielerinnen: Christen, Harder, Bähler

Bemerkungen: FCLA ohne Grob (Aufbautraining), Vogt und Cotti (Aufgebot Frauen 2), Schwander (Ausbildung)
Auswechslungen: 46. Bähler für Bonthuis, 59. Harder für Ortner, 64. Christen für Gojani, 69. Gojani für Niedermann, 82. Ortner für Cuic, 90.+1 Bonthuis für Bähler
1 Min. Nachspielzeit 1. Halbzeit, 5 Min. Nachspielzeit 2. Halbzeit
70. Lattenschuss Neunkirch
86. Lattenschuss Neunkirch
Corner 8:2
Fouls 6:11
Offside 2:2

neunkirch l h17 f1 2

 

 




 

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • markus sigel
  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • joseph schwiter
  • marina lachen
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank