Aktuell

Nächste Spiele FCLA-Fanionteams

Team 1 (2. Liga)
Winterpause

Frauen 1 (2. Liga)
Winterpause

Offene Stellen

 

 

News

05. November 2018

Senioren 30: Wintermeister und Überwinterung im Cup

Die Senioren (+30) des FC Lachen/Siebnen blicken auf eine sehr erfolgreiche Vorrunde 2018/2018 zurück. Mit dem Gewinn des Wintermeistertitels und dem Verbleiben im Cup (4. Runde) hat die im Sommer neu gegründete Mannschaft die ambitionierten Ziele ihres Trainers und des Vereins erfüllt. Nun geht’s in die verdiente Winterpause, bevor die hoffnungsvolle Odyssee im Frühling wieder weitergeht.

3. Runde Cup
In der dritten Runde des Cups hatten es die Lachner mit dem Ligakonkurrenten FC Linth 04 zu tun. Star-Trainer Simeon Mächler hatte bereits im Vorfeld ein Überwintern in diesem Wettbewerb gefordert. Damit an diesem Abend nichts schieflaufen wird, stellte er sich dann gleich selbst als Flügelspieler in der Startformation auf. Die gegnerische Mannschaft zitterte bereits in der Kabine als der Stadionsprecher den Namen mit der Nummer 88 erwähnte. Schliesslich hat der „tiefgelegte“ Mächler schon „höher“ gespielt. Beim 0-4 Sieg ebnete er dann tatsächlich mit seinen zwei sensationellen Treffern in der 40. und 45. Minute den Weg zum verdienten Sieg der Lachner. Auch Captain Arben Gojani trug sich in die Skorerliste ein und zimmerte die Pille ins Eck zum vorentscheidenden 0-3. Für das Schlussbouquet zum Endresultat war Eberhard zuständig.

Das Vorstossen in die 4. Cup-Runde im Frühling ist der Lohn für eine souveräne und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung an diesem Abend. Herzliche Gratulation für das bisherige Abschneiden! Jetzt  wird die nächste Auslosung in Nyon (UEFA Sitz) zeigen wohin die Reise führt.

Telegramm:
FC Linth 04 - FC Lachen/Siebnen 0-4 (0-1)
Tore: 40./45. S. Mächler, 52. A. Gojani, 59. Eberhard
FC Lachen/Siebnen: Mächler Sandro, Luthiger, Gojani Armend, Steinegger, Aldemir, Noser, Nardone, Kistler, Mächler Simeon, Gojani Arben (C), Greco, Eberhard, Bänziger, Acili, La Torre, Ibisevic
Abwesend (alle Feuerwehr): Spieser Roger, Zecca, Balaban, Jasari Mensur, Stampfli, Ajvazi, Di Vasto, Russo, Ziganek

 

Klare Sache im letzten Meisterschaftsspiel
Das letzte Meisterschaftsspiel der Vorrunde wurde gegen den FC Glarus souverän und ohne grosse Probleme mit 2-3 gewonnen. Zwar scheint das Resultat etwas knapp, aber man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass der FC Lachen/Siebnen diese Partie aus der Hand hätte geben können. Die zwei  Treffer des Gegners, bei welchen der Torhüter machtlos die Hände in die Höhe riss, schlugen auf schwindelerregender Höhe von 1.20m im Kasten ein. Unhaltbar, aber reine Resultatkosmetik.

Nach diesem erfolgreichen Abschluss feierte die ganze Mannschaft im Restaurant Kreuz in Altendorf bis tief in die Nacht/Morgen den Gewinn des Wintermeisters und blickt auf eine sehr erfolgreiche Vorrunde zurück.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich den ausserordentlichen Teamgeist, die Disziplin und den Zusammenhalt der Mannschaft hervorheben. Trainer Simi Mächler hat einen grossen Beitrag zum Gelingen der Mission „Ich steh auf Leder“ geleistet und es ist ihm gelungen innerhalb des Teams einen Mix zwischen Freundschaft, Teamspirit und Erfolg zu bewerkstelligen. Danke für dein Engagement!

Telegramm:
FC Glarus - FC Lachen/Siebnen 2-3 (0-1)
Tore: 6. Greco, 51. A. Gojani, 76. Eberhard
FC Lachen/Siebnen: Eberhard, Gojani Armend, Steinegger ©, Aldemir, Noser, Nardone, Kistler, Mächler Simeon, Gojani Arben, Greco, Bänziger, La Torre, Balaban, Ziganek, Ajvazi, Russo
Abwesend (alle Feuerwehr): Spieser Roger, Zecca, Luthiger, Jasari Mensur, Stampfli, Di Vasto, Mächler Sandro, Ibisevic, Acili

wintermeister nov18

 

teams

spiel und trainingsbetrieb

praesis blog

verein

  • allianz
  • bank linth
  • gutenberg
  • huerlimann treuhand
  • joseph schwiter
  • marina lachen
  • ole transporte
  • streuli
  • schwyzer kantonalbank
  • PropertyOne
  • WSR & Partner